Ihr starker Partner in Vermittlung.

Warum arbeiten Unternehmen mit einer Personalberatung zusammen?

Warum arbeiten Unternehmen mit einer Personalberatung zusammen?

Auch bei einem Headhunter kommt es auf die Qualität an. Nur wer sein Handwerk wirklich versteht, stellt für Sie als Partner beim Recruiting-Prozess einen echten Mehrwert dar. Daher sollten Sie bei der Auswahl einer Personalberatung stets darauf achten, ob das Unternehmen oder auch ein einzelner Headhunter einen aussagekräftigen und modernen Auftritt hinlegt. Wichtige Kriterien hierbei sind beispielsweise die Firmenadresse, eine eigene Website, Referenzen oder auch das persönliche Auftreten.

Mit Stellenanzeigen und Co. ist eine solch gezielte Ansprache nicht möglich. Hinzu kommt der Zeitfaktor. Müssen Sie eine Stelle schnell besetzen, reichen das Schalten von Stellenanzeigen und das Durchforsten von Stellengesuchen nicht aus.

Wir sind bei Unitpool GmbH, ein junges und zielgerichtetes Team. Wir sorgen durch unsere aktive und zügige Vorgehensweise dafür, dass Sie viel schneller die optimale Besetzung für eine vakante Stelle finden können. Unser Team geht konsequent selbst aktiv auf einen potenziellen Kandidaten zu. Das erhöht von vorneherein die Aufmerksamkeit des angesprochenen Kandidaten und so können wir ihm ein klares Angebot mit individuellem Charakterunterbreiten.

Externe Personalberatung – von diesen Vorteilen profitieren Unternehmen

·  qualitativ hochwertige Identifizierung von geeigneten Kandidaten

·  direkte und präzise Ansprachen

·  wirtschaftliche Vorteile, da der administrative Aufwand und der Cost-of-Vacancy signifikant reduziert wird

·  eine sowohl effektive als auch effiziente Arbeitsweise wird gewährleistet

·  Recruiting ist innerhalb eines begrenzten Zeitfensters möglich

·  wenn gewünscht, ist eine diskrete Vorgehensweisegewährleistet

·  hohe Flexibilität und Individualität

·  Erfolge sind messbar

Was kostet eine unbesetzte Stelle?

Wer meint, strategisches Recruiting sei zu teuer, muss zu dem Schluss gekommen sein, dass es für das Unternehmen günstiger ist, Stellen im Zweifelsfall unbesetzt zu lassen. Als gängige Faustregel gilt aber: Eine Vakanz, die 83 Tage unbesetzt bleibt, kostet das Unternehmen ein komplettes Bruttojahresgehalt der entsprechenden Stelle. Dass sich das Unternehmen Personalkosten spart, wenn es eine Stelle nicht neu besetzt, ist mehr als kurzfristig gedacht.

Eine Vakanz verursacht immense Kosten:

·  Prozesse verlangsamen sich (z.B. weniger Kundentelefonate, weniger Geschäftsabschlüsse, langsamere Bearbeitung von Reklamationen)

·  Höhere Arbeitsbelastung bei den verbleibenden Kollegen, die die Aufgaben der vakanten Position übernehmen müssen

·  Reaktives Abarbeiten und „Feuer löschen“, wichtiges innovatives Potenzial der Mitarbeiter kann aus Zeitmangel nicht mehr abgerufen werden

·  Dem Unternehmen fehlt nicht nur eine Arbeitskraft, sondern auch wichtiges Knowhow.

·  Die Folge: Überarbeitung, Frust und im Zweifelsfall neue Ausfälle durch Krankheit oder gar Kündigung, die wiederum von den Kollegen aufgefangen werden müssen.

·  Eine Negativ-Spirale entsteht und bremst die Produktivität der Mitarbeiter.

·  Umsätze und Erlöse schrumpfen.